Führungs-Coaching

Situationen

  • Meine Rolle im Management: Wie bewege ich mich souverän zwischen verschiedenen Anspruchsgruppen?

  • Meine Lösungsfindung im Führungsalltag: Ein neues Projekt/Aufgabe! – Wie meistere ich dieses?

  • Meine Karriere: Wie gestalte ich meine berufliche Neuorientierung?

  • Meine Ressourcenentfaltung: Wie lebe ich meine Stärken besser? Wie schaffe ich eine ausgewogene Work-Life-Balance?

  • usw.

Resultate

  • Handlungsfähigkeit ausbauen, sicherstellen oder zurückgewinnen.

  • Klarheit und Sicherheit in anforderungsreichen Situationen finden.

  • Handlungsplan für die Praxisumsetzung erarbeiten und reflektieren.

  • Eigene Rolle klären und Massnahmen bestimmen.

Leistungen

  • Sparring-Partner zur Lösungsfindung.

  • Klare Zieldefinition mit Zukunftsfokus.

  • Je nach Zieldefinition: Coaching und Beratung zugleich.

  • Evtl. Einbezug relevanter Personen.

  • Kurze und zeitsparende Coaching-Methode.

  • Am gewünschten Ort oder neutral in Räumlichkeiten der Cultureship GmbH.

Praxisbeispiele

Neue Rollenklärung
  • Führungskraft Y. fragte bei der Konzernzentrale für ein Coaching an, um sein persönliches Verhalten im Rahmen der Hierarchie zu überprüfen, neue Wege im Umgang mit den Vorgesetzten aufzugleisen und Auswege für ein drohendes Burnout zu finden.

  • In wenigen Coachings wurde sich Herr Y. seiner eigenen Rolle im Zusammenspiel mit anderen Verantwortlichen im Unternehmen sehr bewusst. Die eigenen Antriebe und Motive, die teilweise zu ungünstigen Verhaltensweisen führten, konnte er mit konkreter Verhaltenssteuerung anpassen und neue Wege für sein themenspezifisches Einbringen erarbeiten.

  • Das schwierige Zusammenspiel mit seinem Vorgesetzten wurde im Coaching vertiefend betrachtet und mit Gesprächsleitfäden zielgerichtet vorbereitet und in Gesprächs-Rollenspielen trainiert.

  • Resultat: Führungskraft Y. konnte seinen Energie-Haushalt stabilisieren, fand neue Wege im Umgang mit seinen Vorgesetzten und konnte aktiv mit einem präzisierten Rollenverständnis auf seine Kollegen und die entsprechend anstehenden Aufgaben zu gehen.

Die neue Führungsaufgabe
  • Sachbearbeiter Herr D. bekam im Rahmen einer kleineren Umstrukturierung die Chance, Teamleiter des Kundensupports zu werden. Die Einarbeitung war harzig, da er es einerseits mit alteingesessenen Personen zu tun hatte und es ihm andererseits an eigener Struktur fehlte, um diese klar und unmissverständlich anzuweisen. Ein Coaching sollte ihm das notwendige Rüstzeug dafür geben.

  • Das Coaching wurde neben der Auseinandersetzung für Lösungen im konkreten Arbeitsalltag mit grundlegenden Wissensimpulsen zu Führung angereichert. Letzteres sollte ihm eine Basis bieten, um sich in der Führungsaufgabe schnell zurecht zu finden.

  • Obschon Herr D. den Antrieb und den Anspruch zur Übernahme dieser neuen Führungsfunktion hatte und sich entsprechend in seine Aufgaben und in das Coaching mit eigenen Gedanken, Situationen und Massnahmen eingab, fehlte es ihm am letzten "Biss", Neues und Besprochenes in die Tat umzusetzen.

  • Diese Situation wurde mit dem Auftraggeber nach dem 5. Coaching besprochen. Und es wurde vereinbart, dass das Coaching abgesetzt wird. Für die anspruchsvolle Führungsposition wurde intern nach anderen Möglichkeiten gesucht.

Schlüsselposition Abteilungsleiter
  • Führungskraft Herr F. übernahm aufgrund einer Reorganisation in der Konzern-Tochter eine Schlüsselposition und hatte anstatt bislang 6 Personen neu 40 Personen zu führen. Ebenso stand dort die Inbetriebnahme einer neuen Maschine mit abteilungsübergreifenden Abhängigkeiten an.

  • Herrn F. ging es im Coaching darum, Sicherheit in seiner neuen Führungsaufgabe und in unterschiedlichen Themen wie z.B. das eigene Selbstmanagement zu stärken oder der nachhaltige Einzug unterschiedlicher Anspruchsgruppen zu reflektieren.

  • Im Coaching wurde an ausgewählten Alltagssituation bestehendes Führungsverhalten reflektiert, neue Ansätze überdacht und Massnahmen für zukünftiges Verhalten abgeleitet.

  • Durch die reflektierte und selbstkritische Haltung von Herrn F. wurden für herausfordernde und kritische Situationen in wenigen Coachings konkrete Ansätze erarbeitet, die ihn darin unterstützten, sich schnell in seine neue Führungaufgabe einzuarbeiten.

Coachings gemäss ICF

Die Coachings werden nach den Richtlinien der International Coaching Federation (ICF) durchgeführt. Damit richten sich die eingesetzten Methoden sowie die Art und Weise der Durchführung auf einen hohen und international anerkannten Qualitätsstandard aus. Je nach Ausgangslage kann der Einsatz von wissenschaftlich fundierten Instrumenten vorgeschlagen werden.

Info-Sheet

Flyer Führungs-Coaching